Pinguine beim Tek-Point in Brackenheim

Pinguine beim TEK-Point in Brackenheim

Als echte Ingenieure entpuppten sich die Botenheimer Zweitklässler beim Besuch in der Brackenheimer Theodor-Heuss-Schule. Dort bauten und konstruierten sie drei Vormittage lang im TEK-Point-Raum, bis am Ende ein Mähdrescher, ein von Wind- (bzw. Puste-)kraft angetriebenes Auto und sogar ein motorbetriebenes Fahrzeug entstanden sind. Einige Experten entwickelten sogar eigene Modelle und halfen nebenher auch noch bisweilen vorkommende Konstruktionsfehler bei anderen Kindern zu beheben. Die Lehrerin war deshalb nahezu arbeitslos, wurde aber gern beim Auseinanderbauen von festsitzenden Kleinteilen eingesetzt. Außer deren ruinierter Fingernägel war es also ein rundum gelungenes Projekt und selbst die anfangs skeptischen Kinder bestätigten am Ende: „Das hat echt Spaß gemacht!“

Unser Dank gilt Herrn Groß von der Theodor-Heuss-Schule, der uns schon im Vorfeld mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat. Und der tollen Busfahrerin, die Aarons Jacke gerettet hat!



Kategorien:Schuljahr 2011/12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: