Besuch im Druckhaus der Heilbronner Stimme

Wir, die Klassen 3 und 4 der Grundschule Botenheim, besuchten am Freitag den 27. April das Druckhaus der Heilbronner Stimme. Um 9.30 Uhr fuhren wir los. Die Fahrt dauerte ungefähr eine halbe Stunde. Als wir auf der Wiese vor dem Druckhaus eine kleine Vesperpause machten, kam Frau Metzger und begrüßte uns. Wir folgten ihr in einen Raum, der einem Kinosaal glich. Wir bekamen einen Informationsfilm über das Druckhaus gezeigt. Nach etwa 8 Minuten berichtete Frau Metzger uns ausführlich, dass die Druckerei eine riesige Druckmaschine hat und dass an einem Tag 85.000 Zeitungen gedruckt werden. Das war sehr beeindruckend. Wir verließen den Raum. Kirsten Metzger führte uns in eine große Halle. Da staunten wir nicht schlecht. In der ganzen Halle standen 1,40 m große Recyclingpapier-Rollen. Wir erfuhren, dass eine Rolle 20 Kilometer Papier hat und in 20 Minuten ausgerollt ist. So eine Rolle wiegt 1,5 Tonnen. Neben der Halle war eine große Druckermaschine. Sie lief gerade und machte einen Höllenlärm, sodass Frau Metzger sehr laut reden musste, dass wir sie überhaupt verstehen konnten. Dann gingen wir zu einer anderen, großen Maschine. Diese sah ein wenig aus wie eine Achterbahn für Zeitungen. Wir sahen „fliegende Zeitungen“, die über viele Druckwalzen transportiert wurden. Kirsten Metzger sagte uns, dass die Maschine 700 Tonnen wiegt und 15 Millionen Euro gekostet hat. Schließlich gingen wir in eine Kantine. Dort durften wir etwas essen und trinken. Es gab eine erfrischende Überraschung: Sprite und Fanta. Ich saß mit meinen Freundinnen an einem Tisch. Auf jeden dieser Tische wurde ein Zeitungs-Puzzle gelegt. Nachdem wir das Puzzle gelöst hatten, ging es auch schon weiter zur nächsten Maschine. Diese schnitt das Zeitungspapier zurecht. Auf einmal kam Christian Fritz. Wir freuten uns, denn es war ein bekanntes Gesicht aus Botenheim. Er gab uns eine Extra-Führung. Danach gingen wir in einen Raum, in welchem die Druckplatten hergestellt werden. Die Druckplatten waren alle blau. Eine Platte kostet 1 Euro. In einem zweiten Film sahen wir, wie die Druckfarben zu einer bunten Seite führen. Die Druckfarben lauten: Cyan, Gelb, Magenta und Schwarz. Zuletzt haben wir ein Klassenfoto vor dem Druckhaus gemacht. Voll mit neuen und interessanten Eindrücken traten wir wieder die Heimreise an. Es war ein sehr lehrreicher Ausflug, der uns noch lange im Gedächtnis bleiben wird. (Frau Kienzle hat diesen Bericht aus verschiedenen Schülerarbeiten zusammengestellt.)

 



Kategorien:Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: