Schmetterlinge in der Schule

Die Grundschule Botenheim bekam am 11. Juni Schmetterlingsraupen, die schon ziemlich dick waren. Es waren fünf Stück und sie befanden sich in einem Becher. In diesem befand sich unten ein brauner Nährboden, wovon sich die Raupen ernährten. Innerhalb weniger Tage fraßen sich die Raupen dicker und fetter. Sie bewegten sich nur noch langsam und krochen alle an die Oberseite des Bechers. Dort hingen sie sich mit dem Hinterteil kopfüber an den Deckel. Während sie da hingen, durften wir sie nicht stören, denn das tun sie kurz bevor sie sich verpuppen.Über das Wochenende verpuppte sich eine Raupe nach der anderen. Und als wir montags in das Klassenzimmer kamen waren bereits alle fünf Raupen verpuppt. Sie wurden mitsamt des Deckels in das Schmetterlingsnetz gestellt. Nach ungefähr 5 bis 8 Tagen schlüpfte der erste Distelfalter. Der war so hübsch. Im Kokon entstand ein Riss, aus welchem der Schmetterling sich entfaltete. Seine Flügel waren zu Beginn noch ganz zerknickt und schlaff. Er brauchte einige Zeit, bis er die Flügel richtig ausbreiten konnte. Als schließlich alle Schmetterlinge geschlüpft sind, haben wir sie am Montag, den 25. Juni fliegen lassen. Einer der Schmetterlinge hatte eine Verletzung am Flügel und konnte nicht fliegen. Wir haben uns um ihn gekümmert und so schaffte auch dieser Distelfalter am Ende den Weg in die Freiheit. Wir nannten ihn „Fly“.

 

 



Kategorien:Allgemein, Bilderbeitrag, Schuljahr 2017/18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: