Absolute Funkstille

Absolute Funkstille.

Die herrschte in den letzten Monaten auf unserer Website.

Kein Wunder, denn all unsere Vorhaben, die das Wesen unserer Schule ausmachen, mussten coronabedingt ausfallen:  Die Oper, das Schulfest, das Musical, der Schulausflug, das Schulhofmalen, die Bundesjugendspiele, der Stadtlauf, das Flöten-Konzert, das Gewaltpräventionsprojekt und nicht zu vergessen sämtliche Kurse unserer Kinderakademie.

Auch das letzte Event in unserem Schuljahr, die traditionelle Abschlussfeier, konnte leider nicht wie gewohnt ablaufen.

Um aber den Kindern, und vor allem unseren Vierern, trotzdem einen schönen Schulabschluss möglich zu machen, verabschiedeten wir diese in kleinem, schulinternen Rahmen.

„Die Eulen sind ausgeflogen“, das war der Schlusssatz unserer leider abwesenden Eltern, die uns diese Botschaft durch ein wunderschönes „Eulennest“ ausrichten ließen.

Vielen Dank dafür, das hat uns sehr berührt.

Wir wünschen unseren „Eulen“ an dieser Stelle noch einmal alles Gute für die spannende Zukunft und einen guten, gesunden Start ins neue Schuljahr. Wir hoffen, dass alle Kinder und Eltern unsere Schule trotz dieses ungewöhnlichen Abschieds in guter Erinnerung behalten. Sie sind uns auf jeden Fall bei allen, hoffentlich bald wieder stattfindenden Veranstaltungen, herzlich willkommen.

Nicht vergessen haben wir in diesem kleinen Kreis, unseren Herrn Wöhrle zu verabschieden, der eigentlich, Zitat der Kinder, eine „Mega-Riesen-Abschiedsparty“ verdient hätte.

Wir wünschen ihm auf diesem Wege einen wunderschönen Ruhestand. Wir werden ihn sehr vermissen!

Da unser gemeinsamer Abschluss nicht stattgefunden hat, konnten wir uns weder von den Eltern, noch bei allen uns nahestehenden Menschen gebührend verabschieden. Ob Betreuung, Sprachförderung, Musik- und Flötenlehrerinnen, ehrenamtliche Helfer, Hausmeister oder Freunde unserer Schule, wir hätten uns gerne bei allen für ihr Engagement an unserer Schule bedankt.

Wohl wissend, dass dies kein persönliches Gespräch ersetzen kann, tun wir das an dieser Stelle, hoffen aber, dass wir alles im neuen Schuljahr in angemessener Form nachholen können.

Hoffen Sie gemeinsam mit uns, dass wir im kommenden Schuljahr wieder Zeit für die wichtigen, schönen Dinge in der Schule haben dürfen, dass das Miteinander und Füreinander im Vordergrund steht und dass möglichst viel „Normalität“ in unsere Schule einkehrt.

 

Es grüßt ganz herzlich mit den allerbesten Wünschen

 

das Lehrerkollegium der Grundschule Botenheim



Kategorien:Schuljahr 2019/20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: